Mit und in diesem Blog will ich ein Buch veröffentlichen, mein erstes; deshalb nenne ich es vorläufig BUCH 1. 

In der Einleitung zu diesem Buch werde ich genauer darlegen, warum ich von mir berichten will, deshalb hier nur eine kurze Erläuterung, die mir sehr wichtig ist. Es geht um das Thema sexuelle Gewalt (‚sexueller Missbrauch‘). Ich erzähle von mir, aber insbesondere von der Bearbeitung schlimmer Kindheitserlebnisse in meiner Therapie, weil es sich gelohnt hat, diese oft mühevolle Auseinandersetzung auf mich zu nehmen. Ich möchte Andere ermutigen, sich ihre Geschichte, ihre traumatischen Erfahrungen, ebenfalls anzuschauen und sie zu bearbeiten, um daraus gestärkt hervorzugehen und das eigene Leben mit Freude gestalten und genießen zu können. Das ist mir gelungen und deshalb will ich davon berichten.

Aber ich möchte auch von der Vielschichtigkeit, der Schönheit und dem Reichtum dieses Prozesses berichten, und davon, wie der Dialog und die gemeinsame Arbeit zwischen Klientin und Therapeutin von statten gehen. Ich lege dar, wie wichtig die stabile Präsenz der Therapeutin ist, die das alles aushält und die über ein sehr komplexes Wissen sowie entsprechende Erfahrung verfügen muss. Von der Empathie ganz zu schweigen.

Ich richte mich mit meinem Buch auch an Fachkräfte – von Fachberatungsstellen bis hin zu PädagogInnen, PsychologInnen und TherapeutInnen -, um nützliche Anregungen für ihre Arbeit zu geben. Zudem möchte ich mit meinen Ausführungen anderen Interessierten eine Vorstellung vom Ausmaß solcher Traumata und deren Auswirkungen vermitteln und aufzeigen, wie viel Geduld, Zeit und Unterstützung es braucht, diese zu bearbeiten.

Ich schreibe von sexueller Gewalt, benutze also nicht den üblichen Begriff ‚sexueller Missbrauch‘, weil ich ihn verharmlosend und falsch finde, da er suggeriert, es gäbe einen ‚richtigen Gebrauch‘. Außerdem fehlt der Aspekt der Gewalt. Es handelt sich um Übergriffe und um Machtausübung!

Sicher wird es dieses Buch auch einmal in gedruckter Form geben, aber soweit ist es noch nicht. 

Dies war der Stand bis Anfang Juni 2021… 

Aber nun gibt es Neuigkeiten: Mein Buch erscheint im 4. Quartal 2021 im AsangerVerlag. Über einen Link kann das Buch dann direkt beim Verlag bestellt werden. Die Veröffentlichung wird vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben gefördert.

 

Doch jetzt gebe ich erst einmal ein paar Erläuterungen zur Handhabung und zum Aufbau dieses Blogs:

Nach dieser Startseite gibt es ÜBER MICH einige wichtige biografische Hintergründe, die unbedingt vor dem eigentlichen Buch gelesen werden sollten.

BUCH 1 Sexuelle Gewalt 

Dies ist in Kapitel unterteilt, die der seitlich angeführten Gliederung, nach Anklicken des Buches, im einzelnen zu entnehmen sind. Die Kapitel können entsprechend dem Aufbau des Buches gelesen oder die jeweils interessierenden Kapitel durch Anklicken ausgewählt werden. 

Im BLOG gab ich in der Vergangenheit u. a. den aktuellen Stand der veröffentlichten Kapitel bekannt. Dazu ist zu erläutern, dass ich die einzelnen Kapitel nach und nach eingestellt habe, sobald sie vorlagen.

Die jeweiligen BLOG-Einträge werden durch Anklicken komplett sicht- und lesbar.

Unter KONTAKT besteht die Möglichkeit, mit mir in Kontakt zu treten oder mir einen Kommentar oder Fragen zu mailen. Ich freue mich auf entsprechende Mails!

Und nun wünsche ich mir interessierte LeserInnen und diesen, dass das Lesen bereichernd für sie ist.